Novem Group legt endgültigen Preis für Privatplatzierung auf 16,50 je Aktie fest

  • Erfolgreiche Platzierung von 14.984.848  Aktien an internationale institutionelle Investoren
  • Gesamtvolumen der Privatplatzierung in Höhe von EUR 247,2 Millionen
  • Novem erzielt einen Bruttoemissionserlös durch die Ausgabe neuer Aktien von EUR 50 Millionen zur Optimierung der Kapitalstruktur und der Refinanzierung von Verbindlichkeiten
  • Erster Handelstag am regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) ist am 19. Juli 2021 geplant

 

Vorbach, 14. Juli 2021 – Die Novem Group S.A. (das "Unternehmen" und, zusammen mit ihren konsolidierten Tochtergesellschaften, "Novem Group" oder "Novem"), ein weltweit führender Anbieter von hochwertigen Zierteilen und dekorativen Funktionselementen im Fahrzeuginnenraum für Automobilhersteller, hat heute den finalen Angebotspreis für seine Privatplatzierung auf EUR 16,50 je Aktie festgelegt. Insgesamt wurden 14.984.848 Aktien bei internationalen institutionellen Investoren platziert. Dies entspricht einem Gesamtvolumen in Höhe von EUR 247,2 Millionen. Basierend auf dem endgültigen Angebotspreis beläuft sich die Marktkapitalisierung zum Zeitpunkt des Listings der Novem Group auf EUR 710 Millionen. Unter der Annahme der vollständigen Ausübung der Greenshoe-Option wird sich der Streubesitz auf circa 17,6% belaufen.

 

Günter Brenner, CEO der Novem Group: „Wir freuen uns sehr über das große Interesse der institutionellen Investoren während unserer Roadshow. Wir werten es als klares Zeichen, dass das Listing von Novem zum richtigen Zeitpunkt kommt und dass unsere Investoren die Wachstumspläne von Novem unterstützen. Das in uns gesetzte Vertrauen bestärkt und motiviert uns, diesen Weg weiter zu gehen und unsere führende Marktposition auszubauen.“

 

3.030.303 neu ausgegebene Aktien aus einer Barkapitalerhöhung (die „Neuen Aktien“) wurden platziert. Der entsprechende Bruttoerlös in Höhe von EUR 50 Millionen wird zur Optimierung der Kapitalstruktur von Novem sowie zur Refinanzierung von Verbindlichkeiten verwendet, um eine Reduzierung der relevanten Zinssätze zu erzielen. Zusätzlich wurden 10.000.000 bestehende Aktien (die "Basisaktionärsaktien" und zusammen mit den Neuen Aktien die "Basisaktien") aus dem Bestand der Rokoko Automotive Holdings (Jersey) Limited (der "Abgebende Gesellschafter"), einer Gesellschaft, kontrolliert durch Fonds, die vom familiengeführten Investor Bregal beraten werden, platziert. Zudem wurden in Verbindung mit einer Mehrzuteilung weitere 1.954.545 bestehende Aktien platziert. Das gesamte Platzierungsvolumen beläuft sich auf EUR 247,2 Millionen (inklusive der Mehrzuteilung).

 

Im Rahmen der Privatplatzierung haben ein institutioneller long-only Investor sowie die Holding-Gesellschaft der Brenninkmeijer Familienunternehmer Orders abgegeben. Die Gesellschaft erwägt, dem institutionellen long-only Investor bis zu 3.000.000 Aktien und der Holding-Gesellschaft der Brenninkmeijer Familienunternehmer bis zu 4.425.000 Aktien zuzuteilen und diese Orders so jeweils teilweise anzunehmen.

 

Mitglieder des Managements, die Aktien halten, haben sich zu einer Sperrfrist von 720 Tagen verpflichtet. Das Unternehmen und die beiden Gesellschafter unterliegen einer Sperrfrist von 180 Tagen.

 

Die Billigung des Börsenzulassungsprospekts durch die Luxemburger Finanzaufsichtsbehörde (Commission de Surveillance du Secteur Financier oder "CSSF") wird am oder um den 15. Juli 2021 erwartet. Nach der Billigung wird der Prospekt auf der Website von Novem https://novem.com/ im Bereich "Investor Relations" zur Verfügung gestellt. Der Handel mit den Aktien der Gesellschaft im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse wird voraussichtlich am 19. Juli 2021 unter dem Handelssymbol NVM und der internationalen Wertpapierkennnummer (ISIN) LU2356314745 sowie der WKN: A3CSWZ beginnen.

 

J.P. Morgan, Berenberg und die COMMERZBANK agieren als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners, wobei Jefferies und UniCredit die Transaktion als Joint Bookrunners unterstützen.

 

Über Novem

Novem mit Hauptsitz in Deutschland ist ein weltweit führender Anbieter von hochwertigen Zierteilen und dekorativen Funktionselementen im Fahrzeuginnenraum für die Premium-Automobilindustrie. Mit einer Reihe von Hauptmaterialien wie Echtholz, Aluminium, Carbon und Premium-Synthetik bietet das Unternehmen einem wachsenden Kundenstamm von 18 Automobilherstellern unübertroffene Qualität, Technologie und Innovation. Gegründet 1947 in Vorbach, Deutschland, hat das Unternehmen seine globale Präsenz in Deutschland, Italien, Tschechien, Slowenien, China, USA, Honduras und Mexiko kontinuierlich ausgebaut. Novem beschäftigt rund 5.700 Mitarbeiter an 12 Standorten und erzielte im Geschäftsjahr 2020/21 einen Umsatz von mehr als 600 Millionen Euro. Seit 2011 befindet sich Novem im gemeinsamen Besitz des familiengeführten Investors Bregal sowie des Managements.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.novem.com.