Lange unternehmerische Tradition.

Durch seine Verankerung in einem Familienunternehmen ist Bregal Unternehmerkapital unabhängig von kurzfristigen Trends am Kapitalmarkt.

175 Jahre Unternehmensgeschichte

Bregal Unternehmerkapital ist Teil des Beteiligungsgeschäfts der COFRA Holding AG und konzentriert sich auf Beteiligungen an Mittelständlern im deutschsprachigen Raum. Die Geschichte von COFRA beginnt mit der Gründung eines Textilgroßhandels durch die beiden Brüder Clemens und August Brenninkmeijer in den Niederlanden im Jahr 1841. Daraus entwickelte sich C&A mit heute mehr als 1800 Filialen weltweit. Im Jahr 2002 bündelte die Familie ihr Beteiligungsgeschäft unter dem Dach der COFRA Holding in der Bregal-Gruppe. Zu ihr zählen heute Beteiligungsgesellschaften in Europa und Nordamerika. Sie alle eint ihre klare strategische Ausrichtung und Wertorientierung.

Insgesamt beläuft sich das Investitionsvolumen der COFRA einschließlich Zusagen bislang auf 11 Milliarden Euro. Schwerpunkte sind länderübergreifend Ausgründungen, Nachfolgesituationen und Wachstumsfinanzierungen. Im deutschsprachigen Raum konzentriert sich Bregal Unternehmerkapital bewusst auf die entscheidende Säule des deutschen Wirtschaftsmodells: den Mittelstand. Bregal Unternehmerkapital betreut derzeit rund 1 Milliarde Euro (Assets under Management) und investiert aus einem Fonds mit einem Volumen von rund 550 Millionen Euro.